Bayerische Kultserien
Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

Kult, Sehnsucht, Münchner Kneipen, 'Bogner, Niederkaltenkirchen und Kotletten... Max Schmidt im Interview.

  

Made In Austria...

 

Neues:

"Irgendwie und Sowieso"-Fantour

"Soizburg - Freilassing - Rosenheim - Ebersberg - TEXAS!"

Nein, ganz so weit ging die "Irgendwie und Sowieso"-Tour mit den Edelfans nicht, aber sehenswert sind die Schauplätze der Kultserie in Velden, Isen und München trotzdem! Bericht: hier

 

 

Die neue 6-teilige Serie wird in Doppelfolgen ab 16. Mai 2017, dienstags ab 20.15 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt. Alle Folgen sind eine Woche vor Sendestart als Web-first auf br.de/hindafing  zu sehen.

Bilder zur Premiere und Interviews mit den Darstellern und des Regisseurs gibt's hier

 

Neue BR-Serie "Hindafing"

In HINDAFING verheddert sich ein liebenswerter, aber korrupter Provinzbürgermeister, gespielt von Maximilian Brückner, in einem Netz selbstgestrickter Intrigen und löst dabei nicht nur politische Erdbeben aus.

Für die Mini-Serie (6 x 45 Minuten) konnten die Produzenten Rafael Parente, Simon Amberger und Korbinian Dufter, die schon mit der Kultserie „Blockbustaz“ Aufsehen erregten, einen bayerischen All-Star-Cast mit Andreas Giebel („München 7 – Zwei Polizisten und ihre Stadt“, „Räuber Kneißl“), Petra Berndt („Rossini“, „Herr Ober!“), Katrin Röver (Residenztheater München) und vielen anderen gewinnen. Regie führt Boris Kunz.

 

"Die Hausmeisterin" - Digital Remastered

Nach fast drei Jahrzehnten wurde das Filmmaterial nun neu abgetastet und liebevoll restauriert, um dieses Stück Kultur mit all seinem Witz, seiner Melancholie und seinem Charme zu erhalten.

Alle Folgen in digital optimierter Bild- und Tonqualität!

 

Seit dem 09.03.2017 endlich auch auf Blu-ray!

 

Ein freilaufender Psychopath und eine ausgebüchste Ex-Freundin, Franz hat alle Hände voll zu tun, da lässt sich Kumpel Rudi (Simon Schwarz) nicht lange bitten, um zu helfen....

 

Weiter geht's!

Am 16.02.17 erscheint nach "Dampfnudelblues" und "Winterkartoffelknödel", die dritte Rita Falk-Verfilmung "Schweinskopf Al Dente" auf DVD und Blue ray.

 

Endlich!

Am 19.01.2017 erschien die lang gesuchte Sechsteilige TV-Komödie über die Abenteuer des unvergleichlichen Münchner Bestattungsunternehmers Oskar Schatz, kurz "Ossi", gespielt von Helmut Fischer, auf DVD!

Franz Geiger schrieb hierzu das Buch und führte Regie.

Link zur Serie

 

 

In der MUH 1 u.a. ein großes Interview mit Hans-Jürgen Buchner daheim in Haindling.

In der MUH 3 gibt's u.a. a Riesengschicht zum 25-jährigen Jubiläum der Kultserie und ein richtig schönes Interview mit Fredl Fesl.
Und z.B. in der MUH 7 enthalten: Gisela Schneeberger - „Partnerin vom Polt“ und das Leben danach, sowie die Gschicht vom Brandner Kaspar, mit der eine ganze Riege von Schauspielern verbunden ist.

 

Geschenktipp!

Schon lange sind alle bei Bayerische-Kultserien.de begeisterte Leser der MUH! Und zwar auch, weil sich die Macher mit der "neuen Kultigkeit" des Bayerischen ebenso kritisch, wie auch neugierig auseinandersetzen.

Ja und freilich auch, weil's da richtig tolle Berichte und Interviews mit vielen "Kultserien"-Darstellern und beteiligen gibt!

Ein paar Tipps für Einzelausgaben gibt's auf der linken Seite. Ein Abo von der MUH und weitere Geschenk- und Bestellmöglichkeiten gibt's hier:

http://www.muh.by/abo-und-einkaufen/abo-verschenken

Es lohnt sich!

Übrigens auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/MUHmagazin

Geschenktipp!

Neben Franz X. Bogner ist er DER Regisseur bayerischer Kultserien! Seine Lebenserinnerungen erzählt er jetzt ebenso gut, wie er seine Filme gemacht hat. In seiner Biografie erzählt er hauptsächlich von der Zeit bevor er "der Dietl" wurde. Hier sieht man einem jungen Mann beim Aufwachsen im Nachkriegs-München zu und erfährt auch bis zu "Kir Royal" sehr gut warum er seine Werke so erzählte wie er es tat. Mit dem bekanntesten Zitat dieser Serie enden dann auch Dietls Memoiren. Er hatte keine Zeit mehr, sie zu Ende zu schreiben. "Für das, was ich nicht mehr geschafft habe, können die Leute ja meine Serien und Filme schauen"...

 

 

Geschenktipp!

Mit ihren schrägen, urkomischen und manchmal auch bitterbösen Geschichten sorgen die Urväter des Serien-Hypes, Helmut Dietl und Franz Xaver Bogner, in den 1970er und 80er Jahren für Aufsehen und tragen mit ihren preisgekrönten Serien maßgeblich zum medialen Gedächtnis Süddeutschlands bei.

egal ob die „Münchner Geschichten“, „Kir Royal“, „Monaco Franze“ oder „Irgendwie und Sowieso“, sie alle leben von ihren unvergessenen Protagonisten und ihren kultigen Sprüchen, die den Sprachgebrauch diesseits des berühmten Weißwurstäquators mitbeeinflusst haben.

Jetzt digital remastered auf DVD und Blu-ray und in HD-Qualität
Die vier bayerischen Kult-Serien kann man jetzt endlich noch schärfer und in bester Tonqualität genießen!

 

 

10 Jahre "Wer früher stirbt ist länger tot"

2006 traf Marcus H. Rosenmüller voll den Nerv des Publikums. "Wer früher stirbt, ist länger tot" wurde in kürzester Zeit zum Kultfilm schlechthin! Zeit für Interviews und Drehorte...

 

Geschenktipp!

Sie sind fest im bayerischen Bewusstsein verankert und selbst Jahre nach ihrem Tod bei mehreren Generationen außerordentlich beliebt, ja Kult: bayerische Schauspieler, die sich durch ihren Dialekt und ihre Darstellungsart so in die Herzen ihres Publikums gespielt haben, dass sie als Volksschauspieler gelten. In 12 Porträts, die auf ihren erfolgreichen Beiträgen im Bayerischen Fernsehen basieren, kommt Sybille Krafft den Ikonen in ihrem Buch näher als je zuvor.

 

 

Die Rosenheim Cops Fantag

Bericht und Fotos vom ersten "Die Rosenheim Cops"-Fantag auf dem Bavaria-Gelände in Grünwald.

 

Das Ergebnis vom Bullencasting steht fest!

Am 11.09.2016 fand das Auswahlverfahren in Bad Tölz statt. Über 60 Bewerber hatten sich in Nessy Karolingers „Kleinem Filmmuseum“ eingefunden, um für die Rolle vorzusprechen. Wer es durch zwei Vorcastingstufen geschafft hatte, durfte zum Hauptcasting mit prominent besetzter Jury im Kleinen Kursaal. Letztlich hatte die Hauptjury 19 Kandidaten zu beurteilen. Die Entscheidung fiel schwer, da mehrere Kandidaten viele Vorraussetzungen für die Rolle mitbrachten.

Im Casting durchgesetzt hat sich:
Simon, 13 Jahre, aus Nußdorf am Inn

 

 

Drehbericht

Ein neuer Kommissar ist in der Stadt! Wir waren für Euch bei den Dreharbeiten zu "Kommissar Pascha" und haben auch die Produzenten und Darsteller zu dieser neuen bayerischen Produktion befragt.

 

Drehort-Tour

"Spielberg´s E.T. genau studiert, nur Xaver ist billiger, bayrischer und besser"
(SZ München)

So schrieb man damals über den Kultfilm "Xaver und sein außerirdischer Freund". 30 Jahre später haben wir uns auf die Spuren von Xaver und Loisl begeben...

 

Hier geht's zum Bericht

 

 

Drehort-Führung

Ja... wir haben es schon wieder getan:

Eine Drehort München-Tour mit Sebastian Kuboth! Diesmal ging es ausschließlich um EINE, wenn nicht DIE bayerische Kultserie aus der Landeshauptstadt.

MONACO FRANZE!

 

 

Drehbericht

Ein Drehbericht zur dritten Staffel von "Im Schleudergang" und somit einen Vorgeschmack was Euch mit "Christa, Sieglinde, Michi und Co." erwartet findet hier:

 

 

 

Definition von KULT

Der Ausdruck Kult bezeichnet in der Szenesprache der Sub-, Massen- und Gegenkultur (dem Englischen parallel gebildet) anerkennend eine Qualität, die Kulturphänomene (von Fernsehserien über Rockbands, Autoren, Solisten, Aufführungen bis hin zu Markenartikeln oder Zeiträumen) in einem speziellen Anhängerkreis gewinnen können.

« ...ich benötige eine literarische Rechtfertigung respektive historische Untermauerung meines durch und durch unsoliden Lebenswandels.»

Monaco Franze

Kultstatus wird zumeist Gegenständen der Massenkultur zugeschrieben, die keinen Anspruch darauf erheben müssen, als herausragende kulturelle Leistungen geschätzt zu werden, die aber von eingeschworenen Fangemeinden verehrt werden und an die die unterschiedlichsten Mythen geknüpft sind. Kultstatus können dementsprechend auch ganz abgelegene kulturelle Produktionen gewinnen.

Warum

Diese Seite soll einige der "wichtigsten" und beliebtesten bayerischen Kultserien vorstellen und ihnen somit gleichzeitig Tribut zollen. Eine Hommage an die typische, unverwechselbare Art, die von der bayerischen Mundart ausgeht und von den herrlichen Charakterschauspielern dargestellt wird.

Gleichzeitig erhebt die Seite keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird natürlich immer wieder aktualisiert!

Wann

Die meisten Klassiker dieser Art dürften in der Zeit Ende der 70er bis Mitte der 80er Jahre produziert worden sein. Gerne darf auch im Forum darüber diskutiert werden! Die Serien, die im Hauptmenu vorgestellt werden, stellen u.a. meine persönlichen Favoriten dar. Für Anregungen und Neuvorstellungen bin ich jederzeit dankbar.

Wo

Die meisten der bekannten Serien spielen zwar in München ("Manhattan") und Umgebung, aber viele Drehorte und Schauplätze sind doch in ganz Bayern oder sogar Österreich vertei

             

Viel Spaß bei Ruth Drexel, Toni Berger, Helmut Fischer und Co.!


» Kino- und TV-Premieren. . .

» Special Links. . .

» Theater. . .

 



 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.